Das Wort ‚Urlaub‘ löst bei jedem Menschen völlig verschiedene Emotionen aus. Während die einen mit dem Wort Urlaub entspannte Wochen am Sandstrand, bei denen man nichts tut, verbinden, assoziieren die nächsten mit dem Wort Urlaub hauptsächlich eines: Abenteuer! Ein in den letzten Jahren immer beliebterer „Abenteuer-Urlaubsort“ ist dabei Chile geworden. Kein Wunder: hat das schöne Chile doch so einiges zu bieten!
Bevor ihr allerdings die Abreise antretet, solltet ihr euch um einige, grundlegende Dinge kümmern. Hierzu zählt unter anderem den eigenen Impfpass zu zücken und zu prüfen, ob man eigentlich die nötigen Impfungen für einen Trip dieser Art hat.

Diese Impfungen solltet ihr euch vor eurem Trip nach Chile auf jeden Fall holen!

Vor der Einreise nach Chile solltet ihr euch zwar gegen einige Bakterien und Viren impfen lassen, aber: gesetzlich verpflichtend ist keine dieser Impfungen. Während es früher bspw. noch absolute Pflicht war, sich gegen Gelbfieber impfen zu lassen, ist diese Entscheidung heute alleine dem Reisenden überlassen.
Nichtsdestotrotz ist es äußerst empfehlenswert, sich zumindest gegen:

  • Tetanus
  • Diphtherie
  • Masern / Röteln (MMR)
  • Mumps
  • Influenza (besser bekannt als Grippe)
  • Pneumokokken und
  • Pertussis

impfen zu lassen.

Jede dieser Krankheiten ist nämlich in ihrer ganz eigenen Weise äußerst gefährlich und kann euren Aufenthalt zum absoluten Höllentrip machen! Bspw. werden bei der Diphtherie die Atemwege des kranken auf eine Art infiziert, die im schlimmsten Fall sogar zum Tod führen kann. Doch auch die Grippe oder gar die Pertussis (Keuchhusten) sollte man als Reisender in keinem Fall auf die leichte Schulter nehmen. Wer sich frühzeitig um die entsprechenden Impfungen kümmert ist klar im Vorteil!

Auch diese Impfungen sind empfehlenswert!

Wer wirklich sehr gehen möchte, für den gibt es außerdem noch weitere Impfungen, die er sich vor dem Abflug gen Chile von seinem Hausarzt spritzen lassen kann.

Besonders wichtig könnten diese Impfungen außerdem für die Reisenden sein, die Chile nicht ganz einfach über Großstadt und Co., sondern eben über einen entsprechenden Urlaub voll Abenteuer Wälder und Co. erkunden möchte.
In diesem Fall ist es nämlich außerdem empfehlenswert, sich gegen:

  • Tollwut
  • Typhus
  • Hepatitis A und
  • Hepatitis B

impfen zu lassen. Sicher ist schließlich sicher.

Gerade im Dschungel Chiles, kann es nämlich durchaus vorkommen, dass man mit mehreren, im schlimmsten Fall sogar wilden, Tieren in Kontakt kommt. In diesem Fall ist es besonders wichtig, die Impfung gegen Tollwut zu besitzen.

Vor allem, wenn ihr Chile über mehrere Monate hinweg besuchen bzw. bereisen wollt, solltet ihr euch um die Impfung gegen Hepatitis B und Hepatitis A kümmern. Achtet hierbei genau auf die Angaben in eurem Impfpass, denn: obwohl die meisten von euch bereits gegen Hepatitis A und Hepatitis B geimpft sind, kann es durchaus vorkommen, dass die Impfungen in der Vergangenheit nicht die ausreichende bzw. empfohlene Dosis darstellen und ihr deshalb nicht vollständig geschützt seid.

Und: auch gegen Typhus solltet ihr euch – nicht bei einem Abenteuerurlaub – in jedem Fall impfen lassen. Gerade dieses Bakterium wird nämlich besonders leicht, über Trinkwasser oder gar Nahrungsmittel übertragen. Achtet außerdem darauf, dass ihr Wasser wirklich nur aus eindeutig zuordenbaren Quellen trinkt und führt für den Notfall immer 1-2 Flaschen verschlossenes Wasser mit euch.

Alle Impfungen eingeholt? Dann kann die Reise nach Chile beginnen!

Eines ist das Thema Impfungen sicherlich nicht: spaßig!
Vor allem für Menschen, die chronisch Angst vor Nadeln haben, wird der mehrmalige Gang zum eigenen Hausarzt mit Sicherheit kein einfacher. Trotzdem solltet ihr in diesem Bezug proaktiv – und vor allem verantwortungsbewusst – an das Thema herangehen und euch deshalb bereits weit vor eurem Trip kümmern. Schließlich kann eine entsprechende Infektion nicht nur euren Alltag im Urlaub, sondern eben auch eure Gesundheit als Ganzes ernsthaft gefährden. Habt ihr den Gang zum Hausarzt dann tatsächlich geschafft, könnt ihr euch im Urlaub selbst guten Gewissens zurücklehnen – schließlich habt ihr die nötigen Vorkehrungen für einen angenehmen Urlaub in Chile getroffen!

5