Obwohl das Land Japan doch einige tausend Kilometer von Deutschland entfernt ist, gibt es kaum ein Land auf der Erde, dessen Kultur und dessen Geschichte uns so fasziniert wie die der Japaner. Egal, ob man dabei auf die besonnene Art der Japaner, die Sehenswürdigkeiten im Land, das gesunde Essen oder gar eine der legendären Anime bzw. Manga-Klassiker steht – für viele geht mit der Reise nach Japan ein absoluter Kindheitstraum in Erfüllung!

Bevor man allerdings endgültig zur Reise aufbricht, sollte man in all der Vorfreude ein wichtiges Thema nicht vergessen, nämlich das der Impfungen. Auch im Zusammenhang mit dieser Reise sind die entsprechenden Impfungen nämlich ein absolut wichtiges Thema.

Welche Impfungen ihr vor eurer Japan Reise genau benötigt, lest ihr hier!

Impfungen für Japan – diese Impfungen brauchst du vor deiner Japan Reise!

Hinsichtlich der benötigen Impfungen für Japan, gibt es keine gesetzlich verpflichtenden Impfungen, die ihr bei eurer Einreise in jedem Fall nachweisen müsst. Allerdings gibt es auch in Bezug auf eure Japan Reise einige Impfungen, deren Injektion auf jeden Fall empfehlenswert ist. Hierzu zählen die Impfungen gegen:

  • Tetanus
  • Diphtherie
  • Polio
  • Influenza (Grippe)
  • Mumps
  • Masern
  • Röteln
  • Pneumokokken und
  • Pertussis (Keuchhusten)

Auch im Zusammenhang mit der eigenen Reise ist es außerdem durchaus empfehlenswert, über die Impfungen gegen Hepatitis A und Hepatitis B nachzudenken. Letzteres empfiehlt sich vor allem dann besonders, wenn der eigene Aufenthalt in Japan ein längerer wird.

Im Vergleich zu anderen Ländern ist die Gefahr, dass man in Japan mit tollwütigen Tieren in Berührung kommt zwar geringer. Trotzdem ist es aber nie verkehrt eine entsprechende Impfung gegen den gefährlichen Tollwut-Virus in seinem Impfpass ausweisen zu können. Sicher ist bekanntlich sicher. Außerdem beruhigt man so sein eigenes Gewissen!

Die Impfung gegen die Japanische Enzephalitis – was gilt es zu beachten?

Im Zusammenhang mit der eigenen Reise nach Japan hört man immer wieder von der Impfung gegen die Japanische Enzephalitis. Muss ich hier etwas Besonderes beachten? Wie viel kostet die Impfung eigentlich? Und brauche ich diese spezielle Impfung überhaupt?!

Die Japanische Enzephalitis selbst ist ein Virus, der durch Moskitos auf die Menschen übertragen wird. Die nachaktiven Moskitos übertragen die Viren dabei über einen entsprechenden Stich von einem Menschen auf den Anderen. Von der Infektion betroffen ist das Gehirn.

In Japan selbst wurden die jährlichen Infektionen pro Person durch ein breit angelegtes, nationales Impfprogramm in den letzten Jahren fast auf null runtergefahren. Auch wir können uns vor der Japanischen Enzephalitis über eine entsprechende Impfung schützen. Die Impfung kostet dabei um die 100 €.

Doch nicht nur mit der Impfung kann man sich als Tourist vor der Infektion mit dem Japanische Enzephalitis Virus schützen. Denn auch entsprechende Moskito Cremes und Sprays, welche auf der eigenen Haut aufgetragen werden müssen, halten die Stechmücken zumeist in Zaum. Selbstverständlich ist es außerdem empfehlenswert vor allem zur Nachtzeit stets langärmlige Kleidung bei sich zu tragen und die eigenen Hände und Füße entsprechend sicher abzudecken. Denkt also an diesen Punkt, während ihr euren Koffer vor der Abreise packt!

Weitere wichtige Infos für deine Reise nach Japan!

Neben den ganzen Impfungen für Japan, ist es außerdem ratsam stets eine (kleine) Reiseapotheke mit sich zu führen. Gerade wenn es um das Thema japanisches Essen geht reagiert der eine oder andere Magen schon mal recht „allergisch“. Wer die entsprechenden Pillen bei sich führt ist hier im klar im Vorteil!

Das Schöne: selbst, wenn krankheitstechnisch etwas größeres ansteht, könnt ihr sicher sein, dass euch in Japan entsprechend geholfen wird, denn die ärztliche Versorgung ist sehr gut und steht mit der europäischen in jedem Fall auf einem Level!

8